Menü

Schulleben

Am 8. Januar, abends um 22.00 Uhr, startete die Klasse 10b der Oberschule zur traditionellen Abschlussfahrt des Realschulzweigs nach Vals/Südtirol. Seit 33. Jahren erlernen die Realschüler aus Lamspringe Abfahrtski fahren. Begleitet wurden die Schülerinnen und Schüler unter anderem von ihrem Klassenlehrer Herrn Halter und dem Sportlehrer und Organisator Herrn Herr.

Laureen Vache und Dominik Reiche berichten: Nach 11 ½ Stunden Nachtfahrt bezogen wir in der Pension Gatterhof unsere Zimmer. Zum Ausruhen blieb aber nur kurz Zeit, denn es ging gleich zum Skiverleih. Schuhe und Skier wurden angepasst und die richtigen Skistöcker ausgesucht. Gut ausgerüstet konnten wir schon am Nachmittag des Anreisetags auf die Piste. Ein Team von Skilehrerinnen und Skilehrern (ehemalige Absolventen der RS Lamspringe) erwartete uns schon. Wir lernten „Schneepflug“ fahren und wagten uns an die ersten Kurven. Einige von uns suchten immer wieder den „Ganzkörperkontakt“ zum Schnee.

In den folgenden Tagen wurde morgens und nachmittags, nur unterbrochen von den Mittagspausen, fleißig geübt. Schon bald stellten sich die ersten Erfolge ein und es konnten die anspruchsvolleren Pisten oben bei der Bergstation befahren werden. Am Dienstabend fand eine besondere Ehrung für unseren Sportlehrer Erich Herr satt. Anlässlich seiner letzten Klassenfahrt vor seinem Eintritt in die Rentenphase, war sogar der Samtgemeindebürgermeister und ehemalige Kollege Wolfgang Pletz angereist. Mit einem Feuerwerk, Fackellauf und der Übergabe eines bedruckten T-Shirts wurde Herrn Herr für sein 33 maliges Skiengagement gedankt.

Ebenso lustig ging es auch am Donnerstag, unserem letzten Abend, zu. Im Tischtennisraum des Gatterhofs trafen wir uns zum gemeinsamen Abschluss. Hier wurden besondere Aktivitäten und Auffälligkeiten mit einer speziellen Urkunde bedacht. Da gab es den „Pistenzappel“, die „Lifttesterin“, die „Grenzgängerinnen“ (Zwei von uns haben sich einreden lassen, die Grenze zu Ungarn passiert zu haben.), „Après-Ski-König“ und die „Pistensau“. Mit einem Präsent, bestehend aus Südtiroler kulinarischer Spezialitäten, bedankten wir uns bei unseren Skilehrerinnen und –lehrer.

Am Freitagmorgen wurden gleich nach dem Frühstück die Zimmer kontrolliert und unser Gepäck vor die Haustür gebracht. Pünktlich kam der Bus und nach ca. 12 Stunden Fahrt kamen wir wohlbehalten in Lamspringe an. Wir alle haben das alpine Skifahren gelernt und hatten viel Spaß miteinander. Es hat sich gezeigt, dass intensives Üben auch zum Erfolg führt. Mit vielen schönen Erinnerungen geht es nun zu unserem Schulabschluss.

Seite 1 von 3

Vertretungsplan

Buspläne

Berichte

Schüler und Lehrkräfte beteiligen sich am Klosterlauf

Neuigkeiten

Der Monatsflyer Oktober
(Blauer Brief) ist veröffentlicht!