Menü

1. Was ist das für eine Hündin?
Ein Harzer Fuchs, dies ist eine vom Aussterben bedrohte Hütehundrasse.

2. Wo wohnt der Hund?
Bei mir und meinem Mann.

3. Wer kümmert sich um die Hündin?
Hauptsächlich ich, da sie eine Bezugsperson braucht. Doch mit der Zeit, können und sollen Schülerinnen und Schüler kleinere Aufgaben übernehmen.

4. Hat der Hund eine besondere Ausbildung?
Selbstverständlich bekommt er eine spezielle Ausbildung zum Schulhund.

5. Wie soll der Hund nun an unsere Schule kommen?
Nachdem sowohl das Kollegium als auch der Schulvorstand sich wohlwollend zu der Idee eines Schulhundes an der OBS Lamspringe geäußert haben und ein Welpe gefunden wurde. Soll Bente nun in einer DB dem Kollegium vorgestellt werden. Danach lernt sie die Schule ohne die Schülerinnen und Schüler kennen. Erst dann kann sie für wenige Stunden mit in die Klasse 9a kommen.

6. Wann soll sie an unsere Schule kommen?
Eigentlich war Sommer 2018 geplant, doch nun kommt Bente eher in unsere Familie, so dass sie bereits im 2. Halbjahr 2017/2018 an unsere Schule kommt.

7. Was genau macht dieser Hund dann eigentlich in der Schule?
Sobald er alt genug und vollständig ausgebildet ist, wird er mich in sämtlichen Klassen begleiten, die ich unterrichte. Er wird in diesen Stunden ein Teil der Klasse sein. Ist die Klasse zu laut, wird er die Klasse verlassen. Der Hund spürt wenn es Schülerinnen und Schülern nicht gut geht und geht auf sie zu. Er kann z.B. vor Klassenarbeiten eine beruhigende Wirkung haben.

8. Wo kann der Hund hin, wenn es zu laut ist oder er eine Pause braucht?
Es gibt z.B. einen Raum im Physiktrakt, wo es sehr ruhig ist und der Hund seinen Platz haben könnte.

9. Was ist, wenn sich herausstellt, dass der Hund nicht geeignet ist oder andere Probleme auftreten?
Zum einen ist die Mutter des Hundes selbst Therapiehündin, so dass die Chancen recht gut stehen, dass der Hund geeignet ist. Zum anderen ändert es nichts an der Tatsache, dass mein Mann und ich einen Hund haben möchten, so dass sie dann leider nicht Schulhund sein kann, aber immer noch Teil unserer Familie ist.

10.Wer trägt die Kosten für den Hund?
Die Kosten trage ich als Hundehalterin.

Vertretungsplan

Buspläne

Berichte

Schüler und Lehrkräfte beteiligen sich am Klosterlauf

Neuigkeiten

Der Monatsflyer Oktober
(Blauer Brief) ist veröffentlicht!